Entenk√ľken mit Orangensauce

Entenk√ľken mit Orangensauce

  • Zubereitungszeit: 20 min
  • Zubereitungszeit: 3 h 5 min
  • Portionen: 4

Zutaten

1 - ganzes Entlein (4 bis 5 lb), aufgetaut, wenn gefroren
2 - Teelöffel geriebene Orangenschale
1/2 - Tasse Orangensaft
1/4 - Tasse Johannisbeergelee
1 - Esslöffel Zitronensaft
1 / 8 - Teelöffel gemahlener Senf
1/8 - Teelöffel Salz
1 1/2 - Teelöffel Maisstärke
1 - Esslöffel kaltes Wasser
1 - mittlere Orange, geschält, geschnitten
1 - Essl√∂ffel Orangengeschmack Lik√∂r, falls gew√ľnscht

Schritte

  • 1. Ofen auf 350 ¬į F erhitzen. Befestigen Sie die Nackenhaut mit einem Spie√ü am Entlein. Falten Sie die Fl√ľgel √ľber den R√ľcken des Entchens, so ber√ľhren sich die Spitzen. Auf dem Rost in der flachen Bratpfanne das Entchen mit der Brustseite nach oben legen. Pierce Haut √ľberall mit Gabel. Lose Beine an den Schwanz binden, wenn gew√ľnscht, um eine gleichm√§√üige Form w√§hrend des Kochens besser zu halten. Das ofenfeste Fleischthermometer so einsetzen, dass die Spitze im dicksten Teil des inneren Schenkels ist und den Knochen nicht ber√ľhrt.
  • 2. Braten Sie etwa 2 Stunden 30 Minuten oder bis das Thermometer mindestens 165 ¬į F liest und die Beine sich leicht bewegen, wenn sie angehoben oder verdreht sind. Legen Sie das Folienzelt w√§hrend der letzten Stunde locker √ľber die Brust, um eine √ľberm√§√üige Br√§unung zu vermeiden. Legen Sie das Entlein auf die warme Platte; Bedecken Sie und lassen Sie 15 bis 20 Minuten f√ľr das einfachste Schnitzen stehen.
  • 3. Inzwischen, in 1-Quart-Topf, Hitze Orangenschale, Orangensaft, Gelee, Zitronensaft, Senf und Salz zum Kochen bringen. In einer kleinen Sch√ľssel Maisst√§rke und Wasser mischen; in Sauce einr√ľhren. Bei mittlerer Hitze unter st√§ndigem R√ľhren kochen, bis sich die Mischung verdickt und kocht. Kochen und r√ľhren 1 Minute. Orangenst√ľcke und Lik√∂r einr√ľhren. Das Entchen mit etwas So√üe bestreichen. Mit der restlichen Sauce servieren

Expertentipps

  • Durch das Piercen der Entenhaut kann viel von dem unerw√ľnschten Fett abflie√üen. Mit einer Gabel die Haut ganz durchstechen, besonders an der Brust, aber nicht in das Fleisch eindringen

    Teilen Sie Mit Ihren Freunden

√Ąhnliche Rezepte

add